talent-de November 1, 2019

Erforderlich oder wünschenswert: Welche Fähigkeiten sollten Sie beim Rekrutieren von Softwareentwicklern unterscheiden?

Beim Anwerben von Softwareentwicklern ist es wichtig, dass Sie Ihre Erwartungen in der Stellenbeschreibung klar kommunizieren. Zugleich wollen Sie sicherstellen, dass der Inhalt der Stellenbeschreibung den Bewerber nicht abschreckt oder ihn davon abhält, sich zu bewerben. Ihre Stellenausschreibung sollte einen realen Menschen widerspiegeln und keine erträumte Fantasiegestalt eines Multi-Talents. Wenn Ihre Stellenausschreibungen nicht genügend Klicks…
Avatar for Medi Madelen Gwosdz
Content Strategist - Former

Beim Anwerben von Softwareentwicklern ist es wichtig, dass Sie Ihre Erwartungen in der Stellenbeschreibung klar kommunizieren. Zugleich wollen Sie sicherstellen, dass der Inhalt der Stellenbeschreibung den Bewerber nicht abschreckt oder ihn davon abhält, sich zu bewerben. Ihre Stellenausschreibung sollte einen realen Menschen widerspiegeln und keine erträumte Fantasiegestalt eines Multi-Talents.

Wenn Ihre Stellenausschreibungen nicht genügend Klicks bekommen, kann es sich lohnen Ihre erforderlichen und erwünschten Qualifikationen noch einmal kritisch zu überarbeiten. Dabei helfen Ihnen die nachfolgenden Tipps.

Beim Lesen von Ausschreibungen im Technologiebereich werden Bewerber oft von einer riesigen Liste an erforderlichen Qualifikationen erschlagen, die als „Anforderungen“ gelten. Wenn Sie etwa einen Front End Entwickler suchen und erforderliche Qualifikationen wie “umfassende Ruby Erfahrung” auflisten, könnten Sie über eine andere Formulierung nachdenken. Denn diese Anforderung gehört typischerweise eher zum Skillset eines Backend-Entwicklers oder Full-Stack-Entwicklers.

Erforderliche Qualifikationen

Erforderliche Qualifikationen sollten Fähigkeiten beinhalten, die der Bewerber für seinen Job unbedingt mitbringen muss. Sie könnten diese Fähigkeiten auch als “Voraussetzungen” oder “Bedingungen” für den Job bezeichnen. Da die meisten sich nur wenige Sekunden mit dem Lesen von Stellenanzeigen beschäftigen, nennen Sie besser die wichtigsten Fähigkeiten am Anfang und listen alle weiteren nach Relevanz sortiert auf. Zwar mag das von Branche zu Branche unterschiedlich sein, doch normalerweise sollte eine Stellenausschreibung höchstens fünf erforderliche Qualifikationen nennen. Sonst könnte die Anzeige schnell wie der Steckbrief des perfekten Angestellten aussehen – und das kann abschreckend wirken. Außerdem sollten Sie, um diese Liste möglichst kurz zu halten,  alle selbstverständlichen Floskeln streichen. Etwa “Teamfähigkeit” oder “hervorragende Kommunikationsfähigkeiten”. Auch inhaltliche Doppelungen, die nur anders formuliert sind, können bei Kandidaten leicht so wirken, als würden Sie Leser nicht Ernst nehmen.

Wünschenswerte Qualifikationen

Diese Qualifikationen sollten die zusätzlichen Fähigkeiten umfassen, die für die Tätigkeit nützlich wären. Diese werden manchmal als “Pluspunkte” oder auch Englisch “Nice-to-haves” bezeichnet und sind nicht Pflicht. Zu wünschenswerten Fähigkeiten könnten beispielsweise Zusatzqualifikationen oder Erfahrung in einem bestimmten Bereich zählen. Auch Kenntnis einer spezifischen Branche oder Expertise in einer besonderen Nischensprache. Diese Skills sollten sich nach Arbeitsbeginn leicht über Fortbildungsprogramme für Mitarbeiter oder beispielsweise Online-Kurse erwerben lassen. Sie sind also nicht Voraussetzung. Auf der anderen Seite: Wenn Bewerber A diese zusätzlichen Fähigkeiten mitbringt und Bewerber B nicht, dann stehen die Chancen gut, dass Bewerber A die Stelle bekommt (oder zumindest zum Bewerbungsgespräch eingeladen wird). Bei der aktiven Bewerbersuche auf einem Jobportal oder anderen Webseiten, die über eine Kandidatendatenbank verfügen, können Sie das Konzept der erforderlichen und wünschenswerten Qualifikationen anwenden, um Ihre Suche einzugrenzen. Versuchen Sie mit den Booleschen Suchoperatoren „UND” und OR”, eine kürzere Liste von Bewerbern herauszufiltern. Dies ermöglicht es Ihnen, Leute zu finden, die über erforderliche Qualifikationen verfügen, aber auch ein oder zwei Ihrer erwünschten Fähigkeiten mitbringen.

Podcast logo The Stack Overflow Podcast is a weekly conversation about working in software development, learning to code, and the art and culture of computer programming.

Related