talent-de February 14, 2020

Die 12 Arten von Entwicklern, die jeder Recruiter kennen sollte

Die steigende Nachfrage nach Entwicklern bedeutet, dass Recruiter ihre Kenntnisse verbessern müssen. 12 Arten von Entwicklern, die Sie identifizieren können sollten

Mit Entwicklern und Entwicklerinnen verhält es sich, wie mit anderen Mitarbeitern auch: Jeder hat unterschiedliche Kompetenzen und Fähigkeiten. Ein Entwickler, der sich beispielsweise auf die visuelle Front-End-Produktion spezialisiert hat, hat eine völlig andere Arbeitsweise, als ein Entwickler, der sich auf die der Software zugrunde liegende Logik konzentriert. Dabei spielen auch die genutzten Tools eine wichtige Rolle.

Da Sie jedoch (in den meisten Fällen) kein Entwickler oder keine Entwicklerin sind, kann es schwierig für Sie sein, die verschiedenen Arten von Entwicklern auseinander zu halten und denjenigen zu finden, der Ihren Anforderungen am besten entsprechen. 
In diesem Jahr hat Stack Overflow eine umfassende Umfrage mit über 90.000 Personen durchgeführt, in der die Technologiebranche und insbesondere die Entwicklerschwerpunkte untersucht wurden. Anhand dieser Daten haben wir eine Liste der 12 häufigsten Arten von Entwicklern erstellt. Diese hilft Ihnen zukünftig dabei, die wichtigsten Fragen zu beantworten: In welchem Gebiet ist der Entwickler tätig, wie arbeitet er und was tut er genau?

Hier sind die 12 häufigsten Arten von Entwicklern:

Backend-Entwickler und Entwicklerinnen:

Backend-Entwickler, auch bekannt als Server-Side-Developer, konzentrieren sich auf die Logik von Softwaresystemen – also darauf, was ein System zum Funktionieren bringt und wie man seine Leistung verbessert. Sie beschäftigen sich im Allgemeinen damit, wie Maschinen in sich selbst funktionieren (d.h. “computer theory”) und mit dem Entwurf von Systemen, die Daten verarbeiten und speichern und dabei oft komplexe algorithmische Berechnungen durchführen. Sie sind die häufigste Art von Entwicklern, dicht gefolgt von Full-Stack-Entwicklern.

Backend-Entwickler beherrschen in der Regel allgemeine, weit verbreitete Programmiersprachen wie Java, C++ und insbesondere Python – eine der am weitesten verbreiteten und auch beliebtesten Programmiersprachen. Sie können auch mit aktuelleren Sprachen vertraut sein. Dies kann sich auf die durchschnittliche Gehaltsstufe eines Backend-Entwicklers auswirken: Das fließende Beherrschen einer innovativen Programmiersprache wie Go oder Rust führt tendenziell zu einem höheren Gehalt. Tatsächlich verdienen Backend-Entwickler im Durchschnitt mehr als z.B. Frontend-Entwickler – selbst bei gleichem Erfahrungsniveau.

Frontend-Entwickler und Entwicklerinnen: 

Frontend-Entwickler, auch “Client-Side Developers” genannt, konzentrieren sich auf die Erstellung, Pflege und Verbesserung der Benutzeroberflächen, mit denen die meisten von uns bei der Verwendung eines Produkts oder einer Technologie interagieren. Sie sind im Allgemeinen damit beschäftigt, das Design von Benutzeroberflächen intuitiver zu gestalten und browserübergreifende Probleme zu beheben. 

Frontend-Entwickler sind mit mobilen Programmiersprachen wie JavaScript und CSS vertraut. Dabei kennen sie sich auch gut mit Frontend-Frameworks wie React, Angular oder jQuery aus – letzteres ist das bei weitem beliebteste Framework. 

Frontend-Entwickler sind die dritthäufigste Art von Entwicklern: In unserer Umfrage machten sie 32.5% der Befragten aus Deutschland aus. Sie gehören auch zu den am wenigsten erfahrenen, mit einem global durchschnittlichen Hintergrund von weniger als acht Arbeitsjahren.

Full Stack Web-Entwickler und Entwicklerinnen:

Full-Stack-Entwickler kombinieren die Fähigkeiten und Ansätze von Backend- und Frontend-Entwicklern. Sie arbeiten daher sowohl an der zugrunde liegenden Logik eines Programms, als auch an der Benutzeroberfläche. Aus diesem Grund sind sie in der Lage, die Backend- und Frontend-Systemdesigns besser zu synchronisieren und das Risiko von Reibungen oder Widersprüchen zwischen ihnen zu verringern. Da ihr Schwerpunktbereich jedoch größer ist, sind sie manchmal eher “Alleskönner” als hyperspezialisiert – weder auf das Front- noch auf das Backend. Dennoch neigen Full-Stack-Entwickler dazu, ein höheres Gehalt pro Jahr Erfahrung zu erhalten als Frontend- oder Backend-Entwickler. Darüber hinaus beherrschen und verwenden einige Full-Stack-Entwickler Clojure, die derzeit die bei weitem lukrativste Programmiersprache ist

Full-Stack-Entwickler sind die häufigste Art von Entwicklern: In unserer Umfrage machten sie rund 50% der Befragten aus.

Desktop-Entwickler und Entwicklerinnen:

Desktop-Entwickler arbeiten an Software, die für die Ausführung auf einzelnen Laptops oder Desktop-Computern konzipiert ist. Diese Software ist für die Arbeit innerhalb eines Betriebssystems wie Windows, Apple OSX oder Linux konzipiert. Einige Desktop-Entwickler arbeiten ausschließlich mit einem bestimmten Betriebssystem, andere mit mehreren Betriebssystemen. Sie verfügen über einige der gleichen Fähigkeiten wie Backend-Entwickler, sind aber in der Regel auch mit der Verwendung von SDK und Grafikbibliotheken wie XAML, Cocoa oder .NET vertraut.

Vor etwa zehn bis fünfzehn Jahren waren Desktop-Entwickler noch weiter verbreitet als heute. In unserer Umfrage belegten sie den vierten Platz. Desktop-Entwickler sind im Allgemeinen sehr erfahren und bringen durchschnittlich fast zehn Jahre Berufserfahrung mit

Mobilentwickler und Entwicklerinnen: 

Während Desktop-Entwickler Code schreiben, der für Laptops und Desktops verwendet werden, entwickeln Mobile Entwickler für die Betriebssysteme mobiler Endgeräte wie iPhones oder Androids. Einige Mobilentwickler sind im Grunde spezialisierte Frontend-Entwickler, die mobile Technologien, Plattformen und Software-Sprachen anstelle von webbasierten Programmiersprachen verwenden. Andere Mobile Entwickler verwenden hingegen eigenständige Anwendungen und Systeme wie Desktop-Entwickler. Sie arbeiten hauptsächlich in den Sprachen, die für iOS-Geräte (Objective C und Swift) und Android-Geräte (Java/Kotlin) spezifisch sind, können aber auch in C, C++ und verwandten Technologien sowie in anderen weit verbreiteten Programmiersprachen arbeiten. 

In unserer Umfrage haben wir festgestellt, dass Mobilentwickler mit durchschnittlich 55.000 EUR pro Jahr zu den am schlechtesten bezahlten Entwicklern gehören (Global und in Deutschland gleichermaßen). Gleichzeitig sind sie diejenigen mit der geringsten Erfahrung, was ein weiterer Faktor für das niedrigere Gehalt ist. Allgemein lässt sich dennoch feststellen, dass die Gehälter von Mobilentwicklern tendenziell niedriger sind, als die anderer Entwickler mit einem ähnlichen durchschnittlichen Erfahrungsniveau, wie z.B. dem von QA-Entwicklern. 

Grafik-Programmierer und Programmiererinnen: 

Grafikprogrammierer arbeiten hauptsächlich in den Bereichen Videospielproduktion und Special Effect-Produktion. Sie erstellen ihre eigenen Entwürfe oder setzen die Entwürfe anderer um, indem sie an Rendering, Schattierungen und anderen visuellen Effekten arbeiten, wodurch anspruchsvolle Bilder in Spielen, Filmen, Fernsehsendungen und anderen visuellen Medien entstehen. Ihre Fähigkeiten sind in der Regel äußerst spezifisch und sie verfügen oft über ein umfangreiches Hintergrundwissen in Mathematik und Algorithmen sowie über künstlerische Fähigkeiten und Talente. 

Grafikprogrammierer beherrschen im Allgemeinen fließend Programmiersprachen wie Java, JavaScript und C++. Diejenigen, die spezialisierte Sprachen wie Swift und Objective-C (die zur Entwicklung von Spielen für iOS verwendet werden) kennen, sind in der Regel stärker gefragt. Im Großen und Ganzen befinden sich Grafikprogrammierer jedoch eher am unteren Ende des Gehaltsspektrums. Sie verdienen im Allgemeinen etwas mehr als Mobile Entwickler, durchschnittlich 

€55.000 EUR pro Jahr, haben jedoch auch meist etwas mehr Erfahrung.

Datenbank-Ingenieur oder Ingenieurinnen:

Datenbank-Ingenieure (und Administratoren) erstellen und verwalten Datenbanksysteme sowie die Systeme und Anwendungen, die zum Abrufen von Daten aus dem Datenbankspeicher verwendet werden. In einigen Positionen verwalten Datenbank-Ingenieure auch Datenpipelines (d.h. sie wandeln Produktionsdaten in verwertbare Analysedaten um) und konzentrieren sich auch auf die Leistungsoptimierung. Ihre Fähigkeiten umfassen im Allgemeinen SQL-basierte Implementierungen (wie MySQL und PostgreSQL) und können auch spezifischere und hochmoderne NoSQL-Datenbanken (wie MongoDB und Cassandra) umfassen. Datenbank-Ingenieure beherrschen in der Regel außerdem fließend Programmiersprachen, insbesondere Python.

Datenbank-Ingenieure gehören mit global durchschnittlich 9,5 Jahren zu den erfahrensten Entwicklern. Unserer Umfrage zufolge bleiben ihre Gehälter tendenziell hinter bestimmten Arten von Entwicklern mit durchschnittlich weniger Erfahrung zurück, wie z.B. Full-Stack-Entwicklern und Datenwissenschaftlern. Sie lassen sich gut mit Desktop-Entwickler vergleichen, die im Durchschnitt etwas mehr verdienen, aber auch etwas erfahrener sind.

Daten-Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen:

Daten-Wissenschaftler verwenden Programmierwerkzeuge, um große Datenmengen in verwertbare Informationen umzuwandeln und daraus Schlussfolgerungen zu ziehen und Erkenntnisse zu gewinnen. Sie kommen in der Regel nicht aus dem Bereich der Computerwissenschaften, sind aber versiert im Umgang mit Computer-/Machine Learning-prachen wie R, Python und Werkzeugen wie Spark, um statistische Analysen durchzuführen und Vorhersagen zu treffen. Sie verfügen in der Regel über umfassende Kenntnisse in der Statistik und sind in der Lage, effektiv mit dem Management, dem Vertrieb, dem Marketing und anderen Abteilungen zu kommunizieren. 

Datenwissenschaftler gehören zu den am höchsten bezahlten Entwicklern, wenn man ihre durchschnittliche Erfahrung betrachtet. Sie rangieren unter unseren Befragten an vierter Stelle der weltweit am höchsten bezahlten Entwickler. Laut unserer Umfrage sind Datenwissenschaftler mit global durchschnittlich 7,8 Jahren nicht allzu erfahren. Ihre Durchschnittsgehälter liegen jedoch über denen der erfahreneren Entwickler, wie Datenbankadministratoren und Desktop-Entwickler.

DevOps und Site Reliability Ingenieure und Ingenieurinnen (SRE):

DevOps und Site Reliability Ingenieure erleichtern den Produktionsprozess der Anwendung. Sie konzentrieren sich speziell auf das Schreiben von Code, der sicherstellt, dass eine Anwendung sicher in Produktion geht und sowohl für Entwickler als auch für Benutzer funktionsfähig und verfügbar bleibt. Dazu gehören viele Aufgaben und Disziplinen, einschließlich der Erstellung von Prozessen, der Bereitstellung von Ressourcen und der Sicherstellung, dass die Infrastruktur einer Anwendung gegenüber möglichen Viren, Datenbankschäden, Bugs und anderen potenziellen Problemen widerstandsfähig ist. Sie sind in der Regel sehr vertraut mit Cloud-Anbietern wie AWS und Azure, Tools zur kontinuierlichen Integration wie Spinnaker sowie Git-Implementierungen und Log-Management-Systemen wie Splunk. Obwohl die Entwickler von DevOps im Allgemeinen fließend Python beherrschen, neigen sie dazu, genauso häufig, wenn nicht sogar häufiger, topaktuelle Programmiersprachen wie Ruby und Go zu verwenden.

Die Entwickler von DevOps/SRE gehören zu den global höchstbezahlten Entwicklern in der Branche. Tatsächlich ergab unsere Umfrage, dass sie mit einem durchschnittlichen Durchschnittsgehalt von global 95.000 Dollar die Nummer eins der bestbezahlten Entwickler sind. Sie sind in der Regel außerdem sehr erfahren. Ein weiterer Grund für ihre hohen Gehälter ist die Wahl der Programmiersprachen: Ruby und Go sind zwei der wertvollsten Sprachen in Bezug auf das Gehalt.

Qualitätssicherungs-Spezialisten und Spezialistinnen (Quality Assurance Developer):

Qualitätssicherungs-Spezialisten (auch QA genannt) stellen sicher, dass eine Anwendung die erwartete Leistung erbringt. QA-Ingenieure konzentrieren sich insbesondere darauf, sicherzustellen, dass Code, den andere Entwickler geschrieben haben, die betreffende Anwendung nicht beschädigen. Traditionell testeten QA-Ingenieure Codes mit Hilfe von Software manuell, um zu sehen, ob etwas schief geht. Während viele QA-Ingenieure dies immer noch als Teil des Prozesses sehen, können sie auch automatisierte Tests programmieren, die die Nutzung simulieren und auf Fehler prüfen. Dies können Unit-Tests oder Integrationstests sein. 

Da sie an Code arbeiten, der von anderen Entwicklern geschrieben wurden, beherrschen QA-Ingenieure eine Vielzahl von Programmiersprachen. Dazu gehören die gängigsten Sprachen für die Testautomatisierung (Java und Python) sowie andere Sprachen wie Ruby. Im Durchschnitt gehören sie zu den Entwicklern mit der geringsten Erfahrung. Obwohl ihr Gehalt am unteren Ende des Spektrums liegt, ist ihr Gehalt im Durchschnitt höher als das anderer Entwickler mit mehr Erfahrung. Unserer Umfrage zufolge sind sie in Bezug auf die jahrelange Erfahrung und das Gehaltsniveau in etwa gleichauf mit Frontend-Entwicklern

Entwickler und Entwicklerinnen für Client Relationship Management (CRM):

Entwickler für Client Relationship Management bewegen sich auf der Grenze zwischen Computertechnik und Vertrieb. Sie konzentrieren sich auf das Erstellen, Anpassen und Implementieren von Unternehmenssoftware (Software, die Kunden- und Geschäftsinformationen speichert). Unternehmenssoftware fällt im Allgemeinen in eine von drei Kategorien: Systeme zur Verwaltung von Kundenbeziehungen (wie Salesforce), Systeme zur Planung von Unternehmensressourcen (wie SAP) und Systeme zur gemeinsamen Dokumentenablage (wie Sharepoint). Entwickler im Bereich Client Relationship Management können bei der Verbesserung des Vertriebs und der Kundenzufriedenheit eine entscheidende Rolle spielen, indem sie Codes zur Verbesserung der Vertriebs- und Produktprozesse schreiben.

Embedded Entwickler und Entwicklerinnen:

Embedded Entwickler unterscheiden sich von allen anderen Arten von Entwicklern, die auf dieser Liste erwähnt wurden, dadurch, dass sie eher mit Hardware als mit Software arbeiten. Das heißt, anstatt Codes für Systeme, Programme und Anwendungen zu schreiben, die innerhalb einer Maschine arbeiten, arbeiten sie am eigentlichen Hardwaresystem selbst. Embedded Entwickler programmieren das Verhalten von Mikrocontroller-Chips, Embedded-Firmware und anderen Geräten, manchmal sogar ‘bare-metal’ (Systemen ohne Betriebssystem) zwischen Hardware und Code. Sie arbeiten im Allgemeinen in C/C++, verfügen über eine Menge ingenieurtechnisches Wissen und sind in zunehmendem Maße gefragt, da mehr Dinge, die wir im täglichen Leben benutzen (wie Geräte und Fahrzeuge) Mikroprozessoren und andere Mikrochips mit eingebetteter Logik erfordern. Embedded-Entwickler sind in der Regel sehr erfahren, im globalen Durchschnitt knapp zehn Jahre.

Basiswissen Entwicklertypen CTA Blog


Podcast logo The Stack Overflow Podcast is a weekly conversation about working in software development, learning to code, and the art and culture of computer programming.

Related

talent-de April 23, 2020

Wie Tech-Bewerbungsgespräche aus der Distanz gelingen.

Virtuelle Vorstellungsgespräche mit Kandidatinnen und Kandidaten stellen ihre ganz eigenen Herausforderungen dar. Hier sind ein paar Tipps, die Ihnen helfen sollen, Remote-Entwickler*innen effektiv zu bewerten und ein erstklassiges Remote-Interview-Erlebnis zu schaffen.  Vor dem Interview Lassen Sie sie wissen, was sie erwartet. Entwickler hassen nicht nur überflüssige Brainteaser, sie wünschen sich auch, dass mehr Arbeitgeber ihnen…